Autor Thema: Zelt(um-)bau  (Gelesen 23167 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2185
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Zelt(um-)bau
« am: März 22, 2008, 11:56:09 Vormittag »
Zitat
Hallo ihr Lieben,

ich muss das Märzfeld leider absagen.

Da ich nur ein Wikizelt habe und das laut Zeltguide ja nicht mehr geht, bin ich raus.

Ich werde bestimmt Samstag mal als Tagesgast aufkreuzen.

Viele liebe Grüße

Polle

Liebe Polle,

wie du vielleicht auch im Zeltguide gelesen hast kann ein Wikizelt mit einfachsten Mittel "modifiziert" werden.
Wenn es nur daran scheitert können wir dir gerne vor Ort behilflich sein.

Gruoss
Gerald, Uhl de Canehan zu Wilhaim
« Letzte Änderung: März 25, 2008, 12:24:31 Nachmittag von Robert Comte d'Eu »
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Hatto von der Mole

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 727
Zelt(Um)bau
« Antwort #1 am: März 22, 2008, 17:53:16 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Da wohl doch einige Leute ihre Zelte Kitguidegerecht umbauen müssen dachte ich mir wir könnten uns hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mein erster Versuch ein Wikizelt umzubauen hat 3 Haselnussbäumchen das Leben gekostet. (keine Angst, ich hab neue gepflanzt).

Ich habe wie im Lagerguide Abb. 2.12 zwei Pfosten mit Astgabel und eine Firststange benutzt. Da sich die beiden senkrechten Stangen durch die Abspannung nach außen ziehen habe ich sie noch durch ein zusätzliches Seil miteinander verspannt.
Ich hoffe ihr könnt mir Folgen und erkennt etwas auf dem Bild. Ist alles noch nicht so ausgereift....


(PS: hiermit distanziere ich mich von allem was vor, hinter, neben oder über diesem Zelt zu sehen ist)  :D
Sic semper tyrannis

Meum est propositum in taberna mori

Polle

  • Gast
Zelt(um-)bau
« Antwort #2 am: März 23, 2008, 12:07:51 Nachmittag »
Hi Uhl,

das ist lieb für das Angebot, danke.

Die Modifikationen hab ich gesehn und sie sind klar gut für kleinere Zelte.
Da ich keinesfalls Zeit habe, mich jetzt noch darum zu kümmern, muss ich doch absagen.

Das Zelt müsste nochmal aufgebaut werden, ich müsste an die langen Seiten ein paar Schlaufen machen, nee.
Bei einer Länge von 4,50 m steht das nicht so einfach mit bisschen Schnüren.

Vielen lieben Dank auf jeden Fall.

Liebe Grüße

Polle

Bernwart

  • Gast
Re: Zelt(Um)bau
« Antwort #3 am: März 23, 2008, 12:14:44 Nachmittag »
Hallo Thomas,

kleiner Tipp:
Wenn Du die Abspannung an der Firststange festmachst (falls an der anderen Seite keine Astgabel ist einfach ein Loch bohren), kann das Seil in der Mitte entfallen.

Ansonsten kann ich es nur empfehlen. Mein erstes Zelt hat so mehrere Jahre allen Stürmen getrotzt ...
« Letzte Änderung: März 25, 2008, 16:46:19 Nachmittag von Bernwart »

Maximilian

  • Gast
Re: Zelt(Um)bau
« Antwort #4 am: März 23, 2008, 13:34:30 Nachmittag »
Etz hab ich gleich mal ne frage zu den A-Zelten(Form bezogen).
Ich nehme jetzt mein Wikizelt und mach unten Schlaufen dran und oben zwei kleine Tunnel  links und rechts  (für den First) die so aussschauen wie bei den normalen Saxontents und mach innen ganz normal 2 Pfosten + First, is das dann genehmigt?
Mein Material wird Halbleinen (Leinwandbindung) Baumwolle und Leinen je 50 %, ich hoffe das passt.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2185
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Re: Zelt(Um)bau
« Antwort #5 am: März 23, 2008, 18:40:00 Nachmittag »
Hallo,
du brauchst oben nicht mal Tunnel dranmachen.

Dann passt es.

Wie im Guide-comment erwähnt ist auch noch Baumwolle für uns (in dem Fall dann Halbleinen) möglich.
Da gerade das Zelt ein wesentlicher Kostenfaktor ist wollen wir nicht, das alle sofort äufrüsten müssen.
Für viele ist es schon Aufwand genug sich mit einer anderen Aufbaumethode zu beschäftigen.
Bei Neuanschaffungen wäre aber Leinen vorzuziehen.

Noch ein Tipp, wenn ihr beim Wikizelt erstmal die Stangen links und rechts unten drinnlasst und jeweils am ende mit einer Schlaufe (die dadurch nicht am Zelt festgenäht sein muß)  und Zeltheringen am Boden befestigt geht das übergansweise auch. Somit braucht ihr nur die beiden senkrechten Stangen neu.

Gruoss
Gerald, Uhl de Canehan zu Wilhaim
Quartiermeister
« Letzte Änderung: März 24, 2008, 14:46:27 Nachmittag von Gerald der Uhl zu Wilhaim »
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

  • Beiträge: 3104
  • Sénéchal de Normandie
    • http://www.hastings1066.de
Zelt(um-)bau
« Antwort #6 am: März 24, 2008, 14:29:33 Nachmittag »
Liebe Polle,

was willst du uns denn hier nun erzählen??? ::)

Klar geht das mit deinem Zelt auch, auch wenn du 0 (null) Zeit investieren möchtest: Der ganze Wald ist voller Holz....


Die Beiträge zum Thema "Zelt" werden heute noch in den entsprechenden Thread verschoben.
Gruß,
Gawan
Haec tantum saevit in hostes: Aut Pax aut Bellum!
____________________________________

Jeanne

  • Gast
Zelt(um-)bau
« Antwort #7 am: März 24, 2008, 17:27:59 Nachmittag »
da dieser Thread eh geteilt wird:

@Polle:

Bring doch dein Zelt mit und die drei dazugehörigen Längsstangen... den Rest mache ich dir vor Ort, als Dank für die Wolle ;) und wenn das wirklich nicht gehen sollte ( was ich nicht glaube) dann ist bei mir im Zelt auch noch Platz...

Da können wir ja gleich vor Ort eine Vorführung für alle betroffenen mit dem Thema: "Wie baue ich mein Zelt um" machen ;)

Gruß Jeanne

Ariweyet

  • Gast
Zelt(um-)bau
« Antwort #8 am: März 25, 2008, 11:50:55 Vormittag »
Ach Polle, wo ein Wille ist, ist auch ein Contingent!!!
Wenn Du Hilfe brauchst, werden genügend Hände frei sein, daran solls nicht liegen.
Also, geb Dir ein Ruck!!!  :)

Linnhard

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #9 am: März 25, 2008, 14:05:35 Nachmittag »
Jep, sehe ich auch so!

Also Polle, her mit Dir. *IndieHändespuck*

Wir kriegen dein Zelt schon aufgebaut!

Linnhard

Polle

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #10 am: März 25, 2008, 14:13:07 Nachmittag »
Ihr Süßen  :))

schaun wir mal.

Vielen lieben Dank auf jeden Fall für eure tatkräftigen Angebote.

Ich werde bestimmt mal kommen und das mit dem Zelt überleg ich mir noch.

Viele liebe Grüße erstmal

Polle

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #11 am: Mai 24, 2011, 22:56:00 Nachmittag »
Sind sg Cone-Tents auch erlaubt?
http://tentorium.pl/namioty/stozki/?lg=en

Mein Saxontent ist doch von der Größe bzw Breite sehr beklemment.
Vorallem weil der Eingang an der Spitze liegt.

Andreas

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #12 am: Mai 24, 2011, 23:02:06 Nachmittag »

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2185
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #13 am: Mai 24, 2011, 23:08:06 Nachmittag »
 :D
Zitat
Sind sg Cone-Tents auch erlaubt?
http://tentorium.pl/namioty/stozki/?lg=en

Mein Saxontent ist doch von der Größe bzw Breite sehr beklemment.
Vorallem weil der Eingang an der Spitze liegt.

Hallo Sergius, das Cone Tend ist nicht wirklich geräumiger. Nur von Außen sieht es so aus, da die Maße verschwimmen.
Ein  3x7  Firststangenzelt hat locker platz für2 Erwachsene 2 Kinder +Hund + Kisten wenn es an der Firsteite geöffnet ist.
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #14 am: Mai 24, 2011, 23:14:56 Nachmittag »
3x7 meter? Wo bekommt man das denn?
@Andreas,Dankeschön :)
Das Cone gibts als 5 meter Durchmesser,das finde ich schon groß.
Meines ist 4,7x2,7 und eindeutig zu eng