Autor Thema: Zelt(um-)bau  (Gelesen 22832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arne

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #30 am: Mai 25, 2011, 15:33:44 Nachmittag »
ein Tipp fürs Cone: Wenn du sowieso genug Platz hast (und das hab ich selbst bei meinen 3,8m Durchmesser) kannst du das Zelt etwas kleiner machen den Eingang überlapent machen. Wie gesagt, das Zelt wird zwar kleiner, aber defür ist der Einfang immer zu, und Nachts kann man es schneller zu machen, anstatt immer die Bänder durch die Schlaufen zuziehen. :)

Und was den unebenen Boden betriff, da hat man ja bei jedem Zelt die gleichen "Probleme".

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #31 am: Mai 25, 2011, 22:30:13 Nachmittag »
Überlappend klingt gut,hatte ich mir für mein Saxon überlegt.Die Schlaufen sind echt nervig,wenn die Blase drückt,vorallem bei Regen,da sind die straff gespannt.
Hmm nen Klettverschluss reinnähn... :D

Gerlind

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #32 am: Mai 26, 2011, 17:25:43 Nachmittag »
Wilkomir (tentorium) hat neue Preise. In Polen wurde die Mwst. erhöht und doof ist er ja auch nicht... Ich habe kürzlich Leute getroffen, die dort im April Sachsenzelte gekauft und mehr als das Doppelte des alten Preises gezahlt haben, also vorsicht bei der Finanzkalkulation! Da Wanja (Sew Mill) auch Polin ist, wird sie das gleiche Mehrwertsteuerproblem habe, denke ich.

Die Kegelzelte, insbesondere die großen sind windanfälliger als die Sachsenzelte. Hab ich selbst mal im Archeon erlebt, dass bei Sturm die anderen Zelte weiter gut gestanden haben, aber einen Kegel hat's zerlegt. Bei starkem Wind kann es nämlich (gerade bei großen Zelten) anfangen sich zu verschrauben und irgendwann ist der Mast hin.

Desweiteren noch der Hinweis, dass in historischer Zeit die Kegelzelte wohl eher von hochrangigen Personen benutzt worden sind. So sind zumindest Abbildungen wie aus dem Eadwin Psalter (1150) zu verstehen http://www.viatores-temporis.de/info/zelte/eadwine_g.jpg bei dem es nur ein Kegelzelt gibt (mit Adler oben drauf!), das die vielen anderen Getelde überragt. Wäre also wohl eigentlich eher das Zelt für den Feldherrn.

Grüße,
Gerlind

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #33 am: Mai 26, 2011, 22:22:13 Nachmittag »
Preisliste hab ich schon mal angefordert.
Beim Tentorium stehen die Preise bei.
Ok nach dem Stand einer Person suche ich mein Zelt nun nicht aus.
Wenn das Cone bei VAs des FFC zugelassen ist,dann nehm ich es.

Jean

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #34 am: Mai 27, 2011, 08:03:09 Vormittag »
Hallo,

hätte auch evtl. Interesse ein Zelt mit zu bestellen.

Gruß JP

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #35 am: Mai 27, 2011, 08:58:32 Vormittag »
Hallo Jean,ich melde mich sobald die Preisliste von Se Mill da ist und sende dir dann ne Kopie davon.

Elena / Elenik

  • Lieutenant **
  • Wimpel "Elena"
  • Beiträge: 1792
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #36 am: Mai 27, 2011, 09:04:34 Vormittag »
Ach Sergius, da fällt mir noch ein: Falls du das Saxontent von Sew Mill nehmen solltest. Das hat ja zwei Masten und eine Stange in denen die Masten stecken. Hab grad kein Plan, wie die heißt. Diese Stange ist zweigeteilt und wird mit einer Manschette gehalten. Diese Manschette ist verdammt kurz und somit hängt das Zelt in der Mitte immer etwas runter. Wir haben die Manschette gleich gegen einen längere ausgetauscht. Frag doch mal an, ob die nicht einfach direkt eine längere mitliefern können... Sollte ja jetzt nicht grad zu einem riesigen Aufpreis kommen.
Liebe Grüße
Elena

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Zelt(um-)bau
« Antwort #37 am: Mai 27, 2011, 10:08:56 Vormittag »
Ja Elena,danke für den Hinweis.Wenn die nicht alles zugeschnitten haben,sollte es möglich sein.
Die Stangen scheinen mir auf dem Foto aber eh zu dünn und werde sie wohl ersetzen.
Habe jetzt die Preisliste vorliegen.
5 Meter Cone=580 Euro
Saxon Tend 6,8 Meter=750 Euro
Ok 6,8 Meter ist mir entschieden zu Groß,ein Palast sozusagen ggg
Obwohl 4 meter breit klingt angenehm.

@Jean,du hast ne Mail ;)


Fazit: Das Cone ist bei Sew um 220 Euro günstiger und 50 cm höher als Tentorium,dort kostet es 800
Das Saxon kostet bei Sew 50 Euro mehr und ist 80 cm länger.
« Letzte Änderung: Mai 27, 2011, 10:21:06 Vormittag von Sergius de Cassella »

Elli

  • Servante
  • Pennon II "Orientalis"
  • Tross
  • Beiträge: 668
    • Reenactment mit dem Franko Flämischen Contingent
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #38 am: April 13, 2016, 21:42:20 Nachmittag »
Hallo ihr Lieben,
liebäugele auch mit der Anschaffung eines größeren Zeltes.
Obwohl Pennon II immer wieder feststellt, dass wir alles mögliche in unserem Zelt unterkriegen, wäre es mal schön, sich im Stehen umzuziehen und nicht nur im halb liegen :)

Bei http://www.sew-mill.com/index2.php?lg=de&m=2&pm=15 finde ich kein Zelt, dass vorne und hinten keine Abside hat. Welches wäre die richtige Form?

Gibt es mittlerweile andere/bessere Händler-Erfahrungen? Ich möchte auf jeden Fall Halbleinen oder Leinen.

LG Elli
Es ist nicht Stolz, der mich treibt. Sondern eine andere Sünde. Schlimmer als andere Sünden, die aus unmittelbarer, heftiger Leidenschaft entstehen. Diese jedoch sitzt tief in einem drin und frißt einen ganz leise von innen auf. Es ist die achte Todsünde. Diejenige, die Gott vergessen hat.
- Hoffnung -

Gaewfric

  • Gast
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #39 am: April 13, 2016, 21:53:14 Nachmittag »
Wieso KEINE Abside???

Typ 1 ist doch ok und letztlich machen die Dir das Zelt mehr oder weniger wie Du willst. Wir haben auch eins von denen mit Apsideneingang UND hochklappbarer Seite.

Und ansonsten gib´s noch http://tentorium.pl/

Habe von beiden ein Zelt. Mir gefällt die Qualität von Tentorium besser, aber Sew Mill ist deutlich güsntiger.



Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2174
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #40 am: April 13, 2016, 21:55:55 Nachmittag »
Hallo Elli,
Typ 1 wäre noch die beste Form, ist aber nicht berauschend. zur Not ginge auch typ 4 wenn du die Seite nicht komplett aufklappst.

Aber ich stimme mit Gaewfric ansonsten überein
Gruoss der Uhl
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Gaewfric

  • Gast
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #41 am: April 13, 2016, 21:59:34 Nachmittag »
Typ 1 wäre noch die beste Form, ist aber nicht berauschend.

Hä? Wieso nicht berrauschend. Das ist die ganz normale Sachsen-Form. Auf der Skizze mag das nicht so aussehen, ist es aber.

Elli

  • Servante
  • Pennon II "Orientalis"
  • Tross
  • Beiträge: 668
    • Reenactment mit dem Franko Flämischen Contingent
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #42 am: April 13, 2016, 22:03:17 Nachmittag »
Ich hätte gerne auf beiden Seiten einen geraden Eingang. So wie es viele im Contingent haben.

So wie hier: http://www.sued-west.com/Ausruestung/Zelte/Historische-Zelte/TomCat-Military-Bell-Wedges-Gr-3.html?varID=76f3a0c5d7fabc0040b073effb22542f aber in groß und aus (Halb-)Leinen.
Es ist nicht Stolz, der mich treibt. Sondern eine andere Sünde. Schlimmer als andere Sünden, die aus unmittelbarer, heftiger Leidenschaft entstehen. Diese jedoch sitzt tief in einem drin und frißt einen ganz leise von innen auf. Es ist die achte Todsünde. Diejenige, die Gott vergessen hat.
- Hoffnung -

Gaewfric

  • Gast
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #43 am: April 13, 2016, 22:18:01 Nachmittag »
Verstehe zwar den Sinn nicht, weil Du Platz verschenkst, aber das baut Dir Sew Mill vermutlich auch. Ich würde einfach mal nachfragen.

Elli

  • Servante
  • Pennon II "Orientalis"
  • Tross
  • Beiträge: 668
    • Reenactment mit dem Franko Flämischen Contingent
Antw:Zelt(um-)bau
« Antwort #44 am: April 13, 2016, 22:27:16 Nachmittag »
Ginge auch vorne gerade und hinten Abside? ICh blick langsam echt nicht mehr durch ...
Es ist nicht Stolz, der mich treibt. Sondern eine andere Sünde. Schlimmer als andere Sünden, die aus unmittelbarer, heftiger Leidenschaft entstehen. Diese jedoch sitzt tief in einem drin und frißt einen ganz leise von innen auf. Es ist die achte Todsünde. Diejenige, die Gott vergessen hat.
- Hoffnung -