Autor Thema: Quellen für den historischen Hintergrund  (Gelesen 21595 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2174
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #30 am: Juli 19, 2006, 12:40:12 Nachmittag »
Hallo

    * Mechthild Müller: Die Kleidung nach Quellen des frühen Mittelalters: Textilien und Mode von Karl dem Großen bis Heinrich III. (Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 33) Berlin u.a.: Walter de Gruyter 2003. 337 S. / 20 Taf., 80 Abb. (40 farb.) Geb. EUR (D) 128,-
      ISBN 3-11-017219-4.

Ist zwar nur zweite Sekundärquelle, hat aber super viele Quellenangeben zu Kleidung.

unter anderen
Zitat
Bei der Präsentation der Textquellen hätten auch die Capitula cum primis constituta erwähnt werden sollen, die Müller erst im Rahmen der Besprechung einzelner Kleidungsstücke im 5. Kapitel anführt (S. 84). Hierbei handelt es sich um die Festlegung von Preisobergrenzen (u.a. für Kleidungsstücke), die Karl der Große im Jahre 808 niederschreiben ließ. Dieser Erlaß wurde beharrlich mit dem Bericht über Bauernkleidung verwechselt, der in der Kaiserchronik enthalten ist, so daß die Capitula cum primis constituta immer wieder als Kleiderverordnung charakterisiert wurden: "Selten hatte ein Irrtum ein so zähes Leben


zwar etwas vor unserer Zeit datiert aber vieleicht doch in unserer entstanden

Gruß

Gerald der Uhl zu Wilhaim
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Andrew

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #31 am: Juli 05, 2007, 00:03:56 Vormittag »
recht aktuelle Eigenpublikation des Autors:

Ditmar-Trauth, Gösta, Alltag und Sachkultur des Mittelalters: in Bildquellen von 800 bis zum Anfang des 14. Jh., Münster 2006.

Mein grober Eindruck, da ich das Werk nur mal im Vorbeigehen durchgeblättert habe:  Im Wesentlichen handelt es sich um eine ordentlich dicke Quellensammlung ohne allzugroße Auswertung. Für unsere Zwecke scheint eine Menge interessantes Material dabei zu sein. Anbei das Inhaltsverzeichnis.

Grüße,
Andrew

Ariweyet

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #32 am: Juli 05, 2007, 08:26:45 Vormittag »
Wo bekommt man sowas ausserhalb der Uni Göttingen, Braunschweig oder Heidelberg?

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2174
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #33 am: Juli 05, 2007, 09:51:01 Vormittag »
Hört sich ja gut an,
besser als die Vorgängerauflage mit Strichzeichnungen.

Gibts ne ISBN ?

Gruoss
Gerald der Uhl zu Wilhaim
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Andrew

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #34 am: Juli 05, 2007, 14:49:29 Nachmittag »
Wo bekommt man sowas ausserhalb der Uni Göttingen, Braunschweig oder Heidelberg?

... in den Unis Halle und Bielefeld. ;)

Wer unbedingt und völlig unverzichtbar einen Blick auf einen ganz bestimmten Abschnitt dieses Werkes werfen möchte, dem kann ich vielleicht helfen - ich denke hier insbesondere an Kitguideschreiber & Co.

Grüße,
Andrew

Gaewfric

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #35 am: Juli 05, 2007, 14:54:04 Nachmittag »
Ditmar-Trauth, Gösta, Alltag und Sachkultur des Mittelalters: in Bildquellen von 800 bis zum Anfang des 14. Jh., Münster 2006.

Also ist das schicke Werk nicht im regulären Buchhandel erhältlich???

Heiner

  • Ambassadeur
  • Beiträge: 599
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #36 am: Juli 05, 2007, 15:12:23 Nachmittag »
Also ist das schicke Werk nicht im regulären Buchhandel erhältlich???

Nein, leider nicht. Eine wiederholte Verlegung wird lt. Verfasser zwar angestrebt, bisher sind aber nur wenige Exemplare an Uni-Bibliotheken und Institute mit fachlichem Bezug gegangen. Im Handel ist nüscht...
Keine Regel und kein Gesetz ist ewig, was aber ewig bleibt, ist Freundschaft und Glaube.

Gaewfric

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #37 am: Juli 05, 2007, 15:32:54 Nachmittag »
Nein, leider nicht. Eine wiederholte Verlegung wird lt. Verfasser zwar angestrebt, bisher sind aber nur wenige Exemplare an Uni-Bibliotheken und Institute mit fachlichem Bezug gegangen. Im Handel ist nüscht...

Und es hat nicht zufällig jemand Bock das Werk fein säuberlich zu Kopieren, zu Binden und mir dann zukommen zu lassen... :D (just kidding)

Linnhard

  • Gast
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #38 am: Juli 05, 2007, 15:41:26 Nachmittag »
Und es hat nicht zufällig jemand Bock das Werk fein säuberlich zu Kopieren, zu Binden und mir dann zukommen zu lassen... :D (just kidding)

An sich ´ne gute Idee...

Man sollte aber das Urheberrecht und das Copyright bedenken. Wenn der Urheber zustimmt, stellt das alles kein Problem dar. Evtl. einfach mal nachhacken. Meistens hat man bei soetwas Glück und man bekommt die Möglichkeit kopieen zu machen.

Gruß

Linnhard

Jaxa

  • Valet
  • Keilerrotte - lager
  • Tross
  • Beiträge: 70
  • Schmied -
    • Stary Lud
Re: Quellen für den historischen Hintergrund
« Antwort #39 am: September 23, 2007, 02:10:45 Vormittag »


gibts da mal was neues drüber????

wäre sehr gierig....

danke....# ??? >:D
Whoever makes shoddy beer, shall be thrown into manure - town law from Gdańsk, XIth century.

"Im allgemeinen sind die Slawen schnell angriffsbereit und jähzornig. Gäbe es unter ihnen nicht die durch Aufteilung in eine Vielzahl von Stämmen hervorgerufene Uneinigkeit, könnte sich kein Volk mit ihnen messen."
(Ibrāhīm ibn Yaʿqūb/ca.973)