Autor Thema: Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.  (Gelesen 7960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grimbold

  • Lieutenant
  • Beiträge: 455
Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« am: Februar 26, 2012, 14:58:05 Nachmittag »
Hallo zusammen,
sind jemandem Nachweise für Topfdeckel im 10/11 Jhd. bekannt?

Grimbold

  • Lieutenant
  • Beiträge: 455
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #1 am: März 02, 2012, 14:12:01 Nachmittag »
Pahh, einmal mit Profis arbeiten.
Hat keiner irgendetwas zum Thema Deckel zu sagen?
Ich mein, momentan ist ja die Messlatte noch verdammt niedrig, da kann man ja selbst mit einem "Habe ich schon mal von gehört" ordentlich brillieren.

Heinrich

  • Lieutenant **
  • Beiträge: 3612
  • Perfer et obdura: multo graviora tulisti!
    • Der Hessische Ritterbund
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #2 am: März 02, 2012, 14:45:46 Nachmittag »
Hat keiner irgendetwas zum Thema Deckel zu sagen?

Jedes Dippche hat sei Deggelsche?!?!
Beste Grüße,

Herr Heinrich

Seigneur de Saint-Léger-aux-Bois
Veteran des Wimpel VI "L'Infanterie Hessois" und Lieu-Tenant des III. Pennon "Hassia"

Vive la Normandie! Thorsaie! Tout ou rien! Pro Honore Militia Hassia!

arduum res gestas scribere

Grimbold

  • Lieutenant
  • Beiträge: 455
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #3 am: März 02, 2012, 15:04:42 Nachmittag »
Ähh, ja, danke Heinrich.
Gut, bitte setzen.
Noch jemand was zu sagen?

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 959
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #4 am: März 02, 2012, 16:16:09 Nachmittag »
aus dem Katalog "Wikinger, Waräger, Normannen", Berlin, 1992:
S. 239, Bootsgrab IX von Vendel - Eisentopf ohne Deckel.
S. 244, Pfanne und Kessel, ohne Deckel
S. 304, Ritualherd - Eisenkessel mit Henkel, ohne Deckel, Eisenpfanne ohne Stil, zwei Eisenschaufeln
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 959
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #5 am: März 02, 2012, 16:25:01 Nachmittag »
aus "Die Wikinger", Speyer, 2009:
S. 104, Eine Rekonstuierte Kochstelle in einem Haus im Ribe Viking Center, ein mittelgroßer Topf ohne Deckel, ein relativ kleiner (vll. 1- 1,5 l) mit Deckel - Bild stell ich ein. Wie beschrieben, Rekonstuktion - leider keine Fundangabe.
S. 123, Eisenkessel, ohne Deckel
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 959
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #6 am: März 02, 2012, 16:28:31 Nachmittag »
Im "Kolcin" sind auch nur Eisentöpfe OHNE Deckel drin. Soweit von meiner "Schnellrecherche"

Gruß, Sebastian
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

michael_k

  • Gast
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #7 am: März 06, 2012, 14:45:12 Nachmittag »
Sebastian hatte ein Bild hochgeladen. Leider ist beim Upload etwas schief gelaufen, deshalb war dieser Thread vorübergehend nicht lesbar. Hier noch mal das Bild zum Posting oben

Thomas O.

  • Gast
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #8 am: März 06, 2012, 17:43:02 Nachmittag »
Hm, da könnten evtl. Fundberichte weiterhelfen...?

Im Mastermyrfund waren auch kleine Kessel, jedoch soweit ich mich erinnere ohne Deckel. Wie das bei den Eisenfunden, Holzfunden von Schleswig und Haithabu ist, müsste ich nochmal nachschlagen. Bilder von Töpfen mit Deckel sind mir bisher noch nicht untergekommen, wären jedoch auch noch einen Blick Wert.

Ansonsten mal Fundberichte von Hügelgräbern, Bootsgräbern und Gräberfeldern näher unter die Lupe nehmen, evtl. ist dort ja etwas auffindbar.

Thomas O.

  • Gast
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #9 am: März 06, 2012, 17:54:08 Nachmittag »
sry für den Doppelpost.

Meine Schnellrecherche zu Topfdeckeln hat folgendes ergeben:

und zwar waren 2 Aufsätze auffindbar:

Dietel, Karl: Mittelalterliche Topfdeckel vom großen Waldstein, in: Archiv für die Geschichte von Oberfranken 53, 1973, S.5-35.

Nickel, Ernst: Ein Topfdeckel des 13. Jahrhunderts, in: Ausgrabungen und Funde 6, 1961, S. 42.

Kuechenmeister

  • Gast
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #10 am: März 06, 2012, 18:34:35 Nachmittag »
....interessantes Thema :)

Ich habe gerade mal den Haus Meer Katalog gewälzt und dort ist auf Tafel 23 ein Holzdeckel abgebildet, wozu dieser diente ist unklar

Mehr finde ich jedoch auch nicht...

Gruß K-M
« Letzte Änderung: März 07, 2012, 08:02:37 Vormittag von Kuechenmeister »

Jorg Keilerson

  • *
  • Pennon V "Leones"
  • Garde du Corps
  • Beiträge: 2251
  • Keiler - Vorstand Stiftung
    • Feniks - de geschiedenis herrijst
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #11 am: März 06, 2012, 19:14:44 Nachmittag »
Grimbold und anderen,

Ich habe leider keine belegen, aber ofter ein Kessel mit Deckel gesehen.
Und ich habe in die viele foto's ein Bild gefunden. Ist aber Winkinger.

Jorg
Nur eine dänen-axt gibt die ruhe die man sucht

- Ultimum videbis est aper ax -

comes sizzo

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 839
  • Kommandant der Armee und Siegelbewahrer
    • http://www.ritterbund-thr.de
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #12 am: März 06, 2012, 23:26:27 Nachmittag »
ich war heute in weimar museum für ur und frühgeschichte
was ein zufall
ich habe mir vor allem die eimer und kessel angesehen
eine menge eisen und bronzekessel - aber alle ohne deckel
also schlussfolgerung - am einfachsten holzdeckel macht man nichts verkehrt

mfg sizzo
schwert oder feder
je nach anlass

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2190
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #13 am: März 07, 2012, 10:17:04 Vormittag »
Auch von mir,
zu den wenigen Eisen- oder Kupferkesseln seit dem 7. Jahrhundert bis in unsere Zeit wurden, nach meinen Recherchen, keine zuordenbare Deckel gefunden.

Weder aus Holz, noch aus Metall.

Bei Keramiktöpfen sieht es viel besser aus, da gibt es einige Funde inkl. Deckel aus Keramik.

Gruoss
der Uhl
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Kuechenmeister

  • Gast
Antw:Deckel für Kochtopf im 10/11 Jhd.
« Antwort #14 am: März 07, 2012, 11:56:45 Vormittag »

Bei Keramiktöpfen sieht es viel besser aus, da gibt es einige Funde inkl. Deckel aus Keramik.

Gruoss
der Uhl

Da gibt es in Haithabu, ich glaube Schleswig und Haus Meer eine ganze Menge auch an Holzdeckeln für Dosen. Diese haben z.T. einen "Knauf" oben angebracht.
Ansonsten wirklich nur der eine Fund in Meer, der noch am ehesten passen würde, Durchmesser liegt bei ca. 20cm.



Gruß K-M
« Letzte Änderung: März 07, 2012, 20:09:01 Nachmittag von Kuechenmeister »