Autor Thema: Schildbemalung  (Gelesen 32443 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Christian F

  • Gast
Re: Schildbemalung
« Antwort #15 am: Februar 02, 2011, 16:37:04 Nachmittag »
Ah okay das war mir so nicht bewusst. Heisst ich pinsel das Ding einfach mal grün an, oder soll ichs fürs Marsfeld dann einfach natur lassen?

Reynher

  • Gast
  • Beiträge: 259
    • keine
Re: Schildbemalung
« Antwort #16 am: Februar 02, 2011, 17:03:20 Nachmittag »
Die gleiche Frage stelle ich mir auch. Ich dachte, die Schildbemalung wäre von der Zugehörigkeit der Wimpel abhängig.

Ich würde bei meinem Schild am liebsten einen roten Drachen auf grünem Grund aufmalen (ich komme aus dem Raum Worms – da ist der Drache allgegenwärtig). Oder im Zweifelsfall einfach das FFC-Kreuz.

Oder erstmal nur grün ohne Motiv? …  ???


Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 876
Re: Schildbemalung
« Antwort #17 am: Februar 02, 2011, 18:12:27 Nachmittag »
Grüner Grund und dann schauen ob sich eure Wimpel schon für etwas entschieden haben. Alternative Motivik nach KG!
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

comes sizzo

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 721
  • Kommandant der Armee und Siegelbewahrer
    • http://www.ritterbund-thr.de
Re: Schildbemalung
« Antwort #18 am: Februar 02, 2011, 18:15:53 Nachmittag »
also männer

es gibt nur eine richtlinie
grün - rot

und möglichst im historischen kontex dh. schilde wie auf dem teppich oder darstellungen in handschriften

es gibt zwar wimpel/ pennon die ähnliche schildbemahlungen haben- aber das ist kein muss und vor allem hist. nicht belegt bzw. notwendig ist nur was für das zusammengehörigkeitsgefühl..............

das bedeutet wenn du in einen wimpel kommst und dieser ein einheitliches layout hat kannst du es evtl übernehmen
bis dahin -um auch möglichst neutral zu bleiben reicht ein grünes schild und zb. ein contingentskreuz klein darauf, kannst du einfach übermalen

und im gedanken an hezilo
lieber weniger dafür richtig......

mfg sizzo
schwert oder feder
je nach anlass

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Schildbemalung
« Antwort #19 am: Februar 02, 2011, 18:48:25 Nachmittag »
Ok, da ja hier Schilddiskussion ist,
mein Grun empfinde ich als zu hell.
Welches Grün nimmt man denn?

comes sizzo

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 721
  • Kommandant der Armee und Siegelbewahrer
    • http://www.ritterbund-thr.de
Re: Schildbemalung
« Antwort #20 am: Februar 02, 2011, 19:01:02 Nachmittag »
grün .....

egal

gibt keine ral richtline

da grün aber teuer ist ist ein helles grün eigentlich für die einfachen soldaten besser

schwert oder feder
je nach anlass

Andreas

  • Sergens *
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 536
    • milsin1080
Re: Schildbemalung
« Antwort #21 am: Februar 02, 2011, 19:40:49 Nachmittag »
Welches Grün nimmt man denn?

Ich habe gute Erfahrung mit Chromoxidgrün, Eisenoxidrot und Ockergelb gemacht. Die Pigmente hab ich in Leinölfirnis 2-3 Tage eingesumpft und dann aufs Schild gepinselt. Vorher noch ein Kreidegrund drauf.

mfg
Andreas
Gruß
Andreas

Hail to the Brotherhood !
Wir sind keine kleine Mädchen, wir sind große Krieger mit kleine Arme

Erkenwulf

  • Sergens *
  • Pennon V "Leones"
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 358
Re: Schildbemalung
« Antwort #22 am: Februar 02, 2011, 20:08:05 Nachmittag »
Chromoxidgrün ist eigendlich  ungeeignet, es wurde erst wesentlich später entdeckt.

Richtig ist Grünerde oder vielleicht auch deutsches Umbra (das auch grün ist). Beide Farben sind wie Eisenoxidrot, schon uralt und es finden sich Belege auch für unsere Zeit.
Beide Farbtöne sind recht dunkel von natur aus.
« Letzte Änderung: Februar 02, 2011, 20:11:43 Nachmittag von Erkenwulf »
Pastime with good company,
I love, and shall until I die.

Andreas

  • Sergens *
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 536
    • milsin1080
Re: Schildbemalung
« Antwort #23 am: Februar 02, 2011, 20:26:57 Nachmittag »
Richtig ist Grünerde oder vielleicht auch deutsches Umbra (das auch grün ist).

hast Du `ne Bezugsadresse dafür?
Gruß
Andreas

Hail to the Brotherhood !
Wir sind keine kleine Mädchen, wir sind große Krieger mit kleine Arme

Peter von Chassalla

  • Gast
Re: Schildbemalung
« Antwort #24 am: Februar 02, 2011, 20:59:06 Nachmittag »
@Andreas:
http://www.kremer-pigmente.de/shopint/

Speziell: http://www.kremer-pigmente.de/shopint/index.php?cat=010101&product=11100

da gibts auch hasen und hautleime und Verdünnungs und Bindungsmittel
« Letzte Änderung: Februar 02, 2011, 21:12:54 Nachmittag von Sergius de Cassella »

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2075
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Re: Schildbemalung
« Antwort #25 am: Februar 03, 2011, 12:52:48 Nachmittag »
Du kannst die Farben immer mit Eisenoxydschwarz abmischen,
dann kommst du zu dukleren Farben.
Ich persönlich denke das der Schild nicht zu Hell sein sollte,
sonst sticht er aus der Linie und du wirst bevorzugtes Ziel eines Keilerkopfes  >:D
btw.: Böhmische Grüne Erde ist noch nen Tick dunkler.


Gruoss der Uhl
« Letzte Änderung: Februar 03, 2011, 12:56:41 Nachmittag von Gerald der Uhl zu Wilhaim »
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Christian F

  • Gast
Re: Schildbemalung
« Antwort #26 am: Februar 05, 2011, 22:37:13 Nachmittag »
hat da vielleicht jemand ne Anleitung wie man das macht mit den 3 Contingentsfarben? Was bewirkt eigentlich der Kreidegrund?

Erkenwulf

  • Sergens *
  • Pennon V "Leones"
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 358
Re: Schildbemalung
« Antwort #27 am: Februar 06, 2011, 11:48:40 Vormittag »
Anleitungen für Ei oder Öl farben findest du auch hier: http://kremer-pigmente.de/de/Info/rezepte

Durch den Kreidegrund erhälst du eine glatte einfarbige Oberfläche. So kannst du den Schild besser bemalen. Im Grunde ist es einfach eine Grundierung.

Pastime with good company,
I love, and shall until I die.

Rudbert

  • Combattant
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 403
Re: Schildbemalung
« Antwort #28 am: Februar 06, 2011, 17:38:12 Nachmittag »
Ich hab mir einfach hellgrüne und schwarze Abtönfarbe aus dem Baumarkt geholt und dann zu reichlich grün soviel schwarz dazugetan, bis mir die Farbe gefiel. Achtung! Abtönfarbe, die mit schwarz abgedunkelt ist, scheint beim trocknen noch dunkler zu werden...
tredecim ferox - laudemus violentiam!
¸,ø¤º°°º¤ø,¸_¸,ø¤º°°º¤ø,¸ XV ¸,ø¤º°°º¤ø,¸_¸,ø¤º°°º¤ø,¸

Christian F

  • Gast
Re: Schildbemalung
« Antwort #29 am: Februar 06, 2011, 23:13:25 Nachmittag »
Wäre das Rot geeignet ?

http://www.kremer-pigmente.de/shopint/index.php?cat=010102&lang=DEU&product=48120

Und hier das grün? ( Wird das richtig dunkles Grün? )

http://www.kremer-pigmente.de/shopint/index.php?cat=010101&lang=DEU&product=40810

Und gelb soll ich echt mit Ei machen?

Wenn man die Pigmente mit Leinölfirnis anrührt. Sind die dann wassefest? Net das mir im englischen Regen die Farbe vom Schild läuft  :D