Autor Thema: ein frage des helmes.....  (Gelesen 7587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sturmi

  • Gast
ein frage des helmes.....
« am: Juni 21, 2010, 18:36:37 Nachmittag »
Hallo,
ich hätte eine Frage.
ich würde mir gerne einen neuen Helm zulege. Zur Zeit habe ich einen
einfachen Nasal und ich würde gerne mein Gesicht besser "schützen"
deswegen würde ich mir gerne einen helm mit Gesichtsplatte zulegen.
Ich würde gern Fragen wie " a" diese Helme sind, weil ich auf dem Teppich
und auf anderen quellen keine abbildungen gefunden habe.

Es handelt sich um diesen Helm: klick mich


vielen dank schon mal!


Grüße
sturmi

Gaewfric

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #1 am: Juni 21, 2010, 18:38:32 Nachmittag »
Ganz einfach: Fürs FFC nicht geeignet!

sturmi

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #2 am: Juni 21, 2010, 18:41:16 Nachmittag »
hmmm... contigentuntauglich .... aber wie siehts mit
der "a-igkeit" aus? gabs sowas damals?


Grüße sturmi

Heiner

  • Ambassadeur
  • Beiträge: 599
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #3 am: Juni 21, 2010, 18:45:53 Nachmittag »
Hallo Sturmi,

Dein Interesse an dem Helm in Ehren, aber eine erweiterte A-Auskunft (was meinst Du mit "damals"  ???) musst Du Dir wohl woanders holen.

Für unseren Zeitrahmen fehlt für den Helm ein Beleg, deshalb ist er laut Kitguide nicht contingentstauglich. Damit ist eigentlich schon genug gesagt.

Wir lassen das Thema aber trotzdem noch etwas auf, vielleicht findet sich ja doch noch irgendwie ein peripher Wissender in unseren Reihen.
Sollte das in Bälde nicht der Fall sein, musst Du die Frage ob der Helm für andere Epochen A ist, aber auf anderen Wegen klären lassen.

Gruß,
Heiner
« Letzte Änderung: Juni 21, 2010, 18:53:19 Nachmittag von Henri de Bailou »
Keine Regel und kein Gesetz ist ewig, was aber ewig bleibt, ist Freundschaft und Glaube.

Ludo

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 168
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #4 am: Juni 21, 2010, 18:55:34 Nachmittag »
Sieht mir verdammt nach Fantasy aus - für unsere Zeit wüsste ich da auch keine Quelle, wo etwas Vergleichbares vorkommen könnte. Also besser die Finger davon lassen ...  :-\
Grüße,
Ludo
AMATE NON BELLATE

Ricfrid

  • Combattant
  • Wimpel XIII
  • Beiträge: 267
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #5 am: Juni 21, 2010, 18:59:58 Nachmittag »
Oder du musst einen Normannen im 12. Jh machen da gabs Helme mit Gesichtsmasken.
Das Land ist geteilt und ohne König!

Die XIII. - auf die Gewalt

Gruß Stefan

Rollo van der Stange

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #6 am: Juni 21, 2010, 19:13:33 Nachmittag »
Da gebe ich den Herrn Ludo doch vollkommen Recht.
Der Hel ist eine reines Fatasy-Produkt. Und im 12. Jhr. hat auch keinen so einen helm getragen.
Mein Tipp: Lieber das Geld sparen, denn der Helm ist Müll.

sturmi

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #7 am: Juni 21, 2010, 19:22:31 Nachmittag »
ok danke leute
Ich werd mir dann hold ne
ordentliche kettenhaube mit mundschutz holen.

Erkenwulf

  • Sergens *
  • Pennon V "Leones"
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 358
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #8 am: Juni 22, 2010, 11:31:21 Vormittag »
Stefan meint nicht den Helm aus Omas truhe sondern solche Helme hier:

http://www.furor-normannicus.de/images/armor/faceguard.jp



Also für mich scheint sich dieser Helm ( äußerst schlecht, grauenhaft, geradezu horrorhaft) an dem Helmfund

von sutton ho anzulehnen bzw. hat der keine Ähnlichkeit mit dem Fund, nur er hat auch einen Nackenschutz, Wangenklappen und Gesichtschutz.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Sutton.Hoo.Helmet.RobRoy.jpg

Allerdings ist dieser Helm meines Wissens für das späte 6. Anfang 7. Jahrhundert datiert.

Aber dieser Helm aus Omas Truhe ist wirklich fantasy und selbst wenn man larp macht gibt es da schönere, denke ich.


Mit dem Kettenschutz hast du sicherlich die bessere Wahl getroffen aber wie schon Herr Henri bemerkte, ich rate dir auch dazu deine Darstellung zu spezifizieren (Ort, Zeit, Wer, Warum und wieso).

Wenn du fragen über das 11. Jahrhundert in Mitteleuropa hast können wir dir sicherlich mehr helfen.

Viele Grüße und bis bald


Dominic
« Letzte Änderung: Juni 22, 2010, 16:25:45 Nachmittag von Dominic »
Pastime with good company,
I love, and shall until I die.

sturmi

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #9 am: Juni 22, 2010, 13:30:27 Nachmittag »
Ja danke,
vom zeitlichen her wäre ich so 1040-1070 rum (also hastings).
Ich bin gerde dabei mir eine "a" Ausrüstung aufzubauen. Ich geb mein bestes^^
Achja da hätte ich noch eine Frage:
Ich würde gerne wissen ob es bekannt ist aus welchen Regionen die normannischen
Kämpfer kamen - waren diese nur aus der Normandie oder hat Wilhelm auch Soldaten
aus anderen Regionen dazugezogen?


Grüße sturmi

Jupp

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #10 am: Juni 22, 2010, 14:17:57 Nachmittag »
Normannische Gesichtshelme, da dürfte doch der Rüstmeister etwas zu sagen können.

Ich meine mich erinnern zu können, das diese sizilianisch-normannischen Helme in mehrere Typen klassifiziert werden, aus dem 12.Jhd. stammen und die Helmglocke phrygisch war ... (Angaben ohne Lanze, da wir ja noch keine Schusswaffen kennen)

Weiterhin möchte ich anmerken, das dein Wunsch, das Gesicht "besser" zu schützen, so nicht wirklich umgesetzt werden sollte.
Zum einem wird mit der Gesichtsmaske das Kämpfen unsicherer, da dein Sehfeld vermindert wird.
Zum anderen halte ich absolut nichts von übertriebenem Sicherheitsgefühl durch die Masse an Rüstzeug und Protektoren.
Denn je "gerüsteter" die Kämpfer werden, um so unsicherer wird der Kampf.
Lerne lieber die Rübe rechtzeitig aus den Gefahrenbereich zu lenken, spare Geld, indem du auf das Kaufen von Blechschrott verzichtest ...

Thomas O.

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #11 am: Juni 22, 2010, 14:48:47 Nachmittag »
Auch ich sag nochmal, lieber Geld sparen und was vernünftiges Kaufen!!! Und zu dem Überrüsten kann ich dem Jupp nur beipflichten.

Zu deiner anderen Frage: Inwiefern meinste mit aus anderen Regionen dazu gezogen? Oder möchtest du wissen ob Wilhelm Söldner in seinem Heer hatte?

Diejenigen, die in Wilhelms Machtbereich,also in der Normandie und somit auch Normannen waren, waren in seinem regulären Heer. Doch er wird auch Söldner aus anderen Regionen in seinem Heer unterhalten haben. Diese haben zwar auf normannischer Seite gekämpft, waren in dem Sinne aber keine Normannen.

Lucas

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #12 am: Juni 22, 2010, 14:53:57 Nachmittag »
Da kann ich Jupp widerum nur zustimmen.
Sturmi, wenn du dich bis an die Fußspitzen mit 4mm Platte kleidest lernst du es NIE zu kämpfen!
Und wenn du wirklich einen Normannen zur Zeit Hastings darstellen möchtest dann schau einfach mal
in unseren Kitguide, der ist klasse und verständlich gemacht, dazu historisch fundiert.
Zum Rest der Kleidung ist dann noch zu raten viel selber zu machen und es nicht wild
zusammenzukaufen, das geht nur schief und wird eine Kompromisslösung - sicher NICHT "A"!
Näh dann auch ruig per hand....das dauert aber die Ergebnisse sind besser (auch wenn du nicht nähen kannst)
als mit einer Maschine gefertigt...und wenn du dich an Stoffe und Schnitte hälst dann auch auf jeden Fall "A".

Zu deiner Frage wer alles so gekämpft hat: Auf Seiten Williams kämpften Bretonen, Normannen und ein franko-flämisches Contingent.
Sie alle gegen....natürlich die Angelsachsen unter Harold II.
(ich hoffe gegenüber unseren Historikern, kein falsches Bild zu haben!)


Au revoir.

Hezilo

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #13 am: Juni 23, 2010, 09:31:24 Vormittag »
Hier wurde nach dem Rüstmeister gerufen?

Wie ich finde ist sturmis "Frage des Helmes" bereits korrekt beantwortet. Der von im vorgeschlagene Helm, im speziellen wie auch ganz allgemein, ist für eine Darstellung des nördlichen Europa im 11. Jhd. und damit innerhalb des Contingents ungeeignet.
Wie auch meine Vorredner verweise ich auf unseren Kitguide als Hilfe bei der Helmfindung!

Grüße
Der Rüstmeister
 

Lupa alba

  • Gast
Re: ein frage des helmes.....
« Antwort #14 am: Juni 23, 2010, 10:26:44 Vormittag »
So,ich habe einen helm mit Gesichtsplatte(bin aber erst ab 1200)-lass die Finger davon-du siehst zuwenig,weder von dir noch vom gegner.dachte auch erst es bringt mehr schutz,aber du bewegst dich wie der esel beim Topfschlagen... :D