Autor Thema: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken  (Gelesen 15344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Berhthramm

  • Ambassadeur
  • Beiträge: 635
  • Fidélité !
    • webshots album
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #15 am: April 27, 2011, 20:36:24 Nachmittag »
Bayeux stich is not so difficult, even  I can do something in Bayeux :

Just for yout eyes a preview of my futur "get dressed for banket" kyrtle :





and a special one for Keiler friends :



just to say : it's not very difficult, some times it's long but not difficult, just take time....

It's a nice project you've got.

:)

Wir sind keine kleine Mädchen, wir sind große Krieger mit kleine Arme und kleine FuBe und kleine Flügel aber mit groBe....

Hum... they all go to pee on the little red car...

Elena / Elenik

  • Lieutenant **
  • Wimpel "Elena"
  • Beiträge: 1792
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #16 am: April 28, 2011, 00:14:17 Vormittag »
Nice work, Berhthramm! You should join the project!  :D
Liebe Grüße
Elena

Berhthramm

  • Ambassadeur
  • Beiträge: 635
  • Fidélité !
    • webshots album
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #17 am: April 28, 2011, 00:17:19 Vormittag »
yes, I would to.

:)
Wir sind keine kleine Mädchen, wir sind große Krieger mit kleine Arme und kleine FuBe und kleine Flügel aber mit groBe....

Hum... they all go to pee on the little red car...

Lucien

  • Combattant
  • Beiträge: 19
  • Pennon IV "Wölfe" - Wimpel III
    • Freier Ritterbund Thüringen e.V.
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #18 am: April 28, 2011, 17:47:06 Nachmittag »
Kann zwar den Bayeux-Stich noch nicht, aber wenn sich jemand um die Vorlagen und evtl. um einen einheitlichen Faden kümmert bin ich dabei =)
Tout ou rien!

Lucien

Jeanne

  • Gast
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #19 am: April 28, 2011, 23:18:17 Nachmittag »
Die Motive kann man einscannen anschließend auf das Vorgabemaß entsprechend skalieren und dann wieder ausdrucken ;) Oder man hat die Tapete schon digital (die gibt es als CD).
Der Stich ist eigentlich einfach, kompliziert ist der Einzug bei größeren Flächen. Dieses Problem läßt sich nur durch einen Stickrahmen oder alternativen Spannmethoden beheben.

Aber mal ganz ehrlich, wenn man sich wirklich die Arbeit macht, dann würde ich das 1:1 machen. Lieber ein paar Meter weniger und dafür richtig toll. Denn bei einer Verkleinerung der Motive verschiebt sich das Verhältnis von Stichlänge und Fadenstärke teilweise so stark, dass die Detaillierungen der Motive sich automatisch verzerren z.B. Gesichtszüge. Nur eine Verfeinerung des Stickgarnes und der Stichlänge kann dem entgegen wirken. Die entsprechende Bearbeitungsdauer wird dadurch aber nicht reduziert.  

Grüße,
Jeanne
« Letzte Änderung: April 28, 2011, 23:30:47 Nachmittag von Jeanne de Cognac »

Jürgen

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 687
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #20 am: April 29, 2011, 17:15:31 Nachmittag »
Ich kann in der Arbeit farbig plotten bis Format A0; HP Tintenstrahler.
Falls ich euch damit helfen kann.
Jürgen
Fabricati Diem, Punc!

comes sizzo

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 829
  • Kommandant der Armee und Siegelbewahrer
    • http://www.ritterbund-thr.de
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #21 am: April 29, 2011, 19:38:46 Nachmittag »
ich bin mal der spielverderber

euere energie lobe ich sehr
aber ich finde ein nachsticken des teppich
unpassend
eine kopie von etwas zu machen ist nichts originelles
denkt euch lieber ein anderes motiv aus

so hat die nachwelt zwei teppiche.....

von mitr aus stick die geschichte des ffc
da kommt immer was dazu


mfg sizzo
der auch stickt
schwert oder feder
je nach anlass

Jeanne

  • Gast
Re: Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #22 am: April 30, 2011, 11:36:45 Vormittag »
von mitr aus stick die geschichte des Contingent
da kommt immer was dazu

...bin ja dabei nur kommt man da nicht nach bei so vielen Ereignissen :D
 Nach Hastings 2006 bin ich immernoch bei Eu2007 ;)

Aber allgemein finde ich die Projektidee  schon gut, denn bei einer Museums-VA würde folgende Szene als Darstellung gut aussehen, wenn hier ein paar Frauen sticken und gleichzeitig ein paar Meter als Anschauungsobjekt "ausgestellt" werden. Welcher normale Besucher kennt schon den Teppich von Bayeux. Und wenn dann die Frage kommt: Haben die das wirklich so gemacht-> ja und zwar so und nicht anders. Zum Schluss müssen das aber zwecks der Masse und Transport nicht 70m sein hierfür reichen ja auch 5-10m.
Und das muss man erst einmal zusammen bekommen, denn auch wenn hier bestimmt einige das Projekt unterstützen würden, so haben viele parallel noch an der eigenen Ausrüstung und mit Job und Familie zu kämpfen.

Wer dann nicht genug hat kann ja mit der Contingent Geschichte weitermachen, ich habe eh keinen Platz mehr an der Wand ;)

Viele Grüße,
Jeanne
« Letzte Änderung: April 30, 2011, 12:13:13 Nachmittag von Jeanne de Cognac »

Catherine

  • Gast
Antw:Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #23 am: September 27, 2011, 22:13:15 Nachmittag »
Geschichte des Contingents sticken finde ich schon eine gute Idee .  Das kann man an den Teppich noch dran machen , als Zukunpft.  :)) Ich würde das Projekt mit unterstützen.

Mara

  • Servante
  • Pennon II "Orientalis"
  • Tross
  • Beiträge: 518
    • www.mara-vom-nikolassee.de
Antw:Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #24 am: September 28, 2011, 07:55:04 Vormittag »
Ich sticke sowieso unheimlich gerne. Den Bayeux-Stich kann ich zwar auch noch nicht (habe bisher eher mit Platt- und Kettstich gearbeitet), aber man ist ja auch im Alter noch lernfähig.  ;)

In kleine Stückchen zu schneiden und Aufträge verteilen wäre eigentlich schade, da die ganzen Sachen vorher dann schon auf dem Stück aufgezeichnet werden und jedes Mal die Nahtzugabe für das wieder Zusammennähen bedacht werden müsste. Ansonsten klappt das beim Zusammenfügen wahrscheinlich nicht so genau und durchgehende waagerechte Linien würden mal höher, mal tiefer anfangen. Insofern wäre es besser, das Leinen im Stück zu belassen.

Ich stelle mir dann nur die Logstik unheimlich kompliziert vor. Nimmt nach jedem Event einer das ganze Teil dann mit nach Hause und macht alleine weiter, bis alle auf dem nächsten Event wieder zusammen kommen? Oder trifft man sich eher (vielleicht gerade über den Winter) reihum zu einem netten Handarbeits-WE? Wäre doch auch mal eine gute Idee und gerade für mich als Neuling ein netter Einstieg.

Also wie auch immer - ich wäre dabei!
LG Mara

Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur. (Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. Erasmus von Rotterdam)

Catherine

  • Gast
Antw:Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #25 am: September 28, 2011, 08:27:43 Vormittag »
Vielleicht kann man es gleich mit Nahtzugabe aufzeichnen?????? Aber ich finde es schon unpraktisch, wenn einer immer ddas Ganz mitnimmt. Es kann ja sein das genau diese Person auf der nächsten Veranstaltung nicht da ist .

Hezilo

  • Gast
Antw:Projektidee: Teppich von Bayeux nachsticken
« Antwort #26 am: September 29, 2011, 09:11:39 Vormittag »
Ihr wißt schon, daß das Teil in einem Stück rund 70 (!) Meter lang ist? Allein der Transport des guten Stücks wird ganz schön aufwendig, da es größer und schwerer sein wird als unsere größten Zelte.