Autor Thema: Schleifstein  (Gelesen 3888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Baldwin

  • Gast
Schleifstein
« am: Juli 09, 2011, 12:24:22 Nachmittag »
Contingent, falls mal jemandem ein Beleg für das erste Auftauchen eines Fußpedal getriebenen Kurbelantriebs z.B. für einen senkrecht rotierenden Schleifstein über den Weg läuft wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Grüße
Baldwin

Heinrich

  • Lieutenant **
  • Beiträge: 3604
  • Perfer et obdura: multo graviora tulisti!
    • Der Hessische Ritterbund
Antw:Schleifstein
« Antwort #1 am: Juli 09, 2011, 12:39:57 Nachmittag »
Baldwin, frag mal den Timm Esemann, ich glaube der hat sich damit mal auseinander gesetzt. Solltest Du ihn nicht kennen: PM...
Beste Grüße,

Herr Heinrich

Seigneur de Saint-Léger-aux-Bois
Veteran des Wimpel VI "L'Infanterie Hessois" und Lieu-Tenant des III. Pennon "Hassia"

Vive la Normandie! Thorsaie! Tout ou rien! Pro Honore Militia Hassia!

arduum res gestas scribere

Jorg Keilerson

  • *
  • Pennon V "Leones"
  • Garde du Corps
  • Beiträge: 2251
  • Keiler - Vorstand Stiftung
    • Feniks - de geschiedenis herrijst
Antw:Schleifstein
« Antwort #2 am: Juli 10, 2011, 12:56:22 Nachmittag »
Herr Baldwin,
Ich kenne ein Fußpedal angetriebene Drechselbank, aber Schleifstein... bis jetzt noch nicht.

So wenn jemand da mehr weist, bin auch ich neugierig (wegen mein Holzarbeit und Beiteln)

Jorg
Nur eine dänen-axt gibt die ruhe die man sucht

- Ultimum videbis est aper ax -

Baldwin

  • Gast
Antw:Schleifstein
« Antwort #3 am: Juli 10, 2011, 22:19:56 Nachmittag »
Herr Baldwin,
Ich kenne ein Fußpedal angetriebene Drechselbank, aber Schleifstein... bis jetzt noch nicht.

So wenn jemand da mehr weist, bin auch ich neugierig (wegen mein Holzarbeit und Beiteln)

Jorg

Herr Jorg,

bisher kenne ich das Fußpedal für den Schleifstein erst für das Spätmittelalter. Die kontinuierlich rotierende Drechselbank kommt noch später ins Spiel. Bei uns im 11.JH ist die Fiedelbogendrechselbank noch Stand der Technik. Selbst die Wippdrechselbank ist erst für die erste Hälfte des 13.JH belegbar.

Die Handkurbel als Antrieb für den Schleifstein ist schon lange in Betrieb. Es wäre nur etwas tolles wenn das Fußpedal dazu schon bekannt wäre, denn dann kann man alleine ohne Hilfe vernünftig schleifen.

Mal sehen ob sich was findet.

Grüße
Baldwin