Autor Thema: Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen  (Gelesen 9182 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gaewfric

  • Gast
Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« am: Juli 14, 2012, 15:38:02 Nachmittag »
Hat jemand eine Idee, wie man


1. Stockflecken aus einem Leinenzelt entfernen kann? Das Zelt wurde nach Herzberg eigentlich ausreichend gelüftet und getrocknet. Trotzdem sind hauptsächlich an den unteren Rändern, aber auch an anderen Stellen Stockflecken entstanden.


2. Stockflecken / Schimmel aus einem Holzeimer entfernen kann? Der Schimmel ist nur am Boden des Eimers. Auch kein Pelz, oder so. Eher dunkle bis schwarze Verfärbungen.





Ollibert

  • Sergens *
  • Wimpel V
  • Beiträge: 1208
  • Wimpel V
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #1 am: Juli 14, 2012, 15:42:28 Nachmittag »
Irgendwo habe ich mal was von Essig gehört oder gelesen, aber genaues kann ich dazu leider nicht mehr sagen.

Gaewfric, weil du's bist: Wenn die Stockflecken nur an den unteren Rändern sind, versuchs mal mit ner Schere, da müssten die garantiert mit raus gehen... Duck und wech  >:D >:D >:D
« Letzte Änderung: Juli 14, 2012, 16:51:27 Nachmittag von Ollibert »
Lieben Gruß

Ollie

Elena / Elenik

  • Lieutenant **
  • Wimpel "Elena"
  • Beiträge: 1799
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #2 am: Juli 14, 2012, 16:40:25 Nachmittag »
Das mit dem Zelt ist ja doof... Weiß ich aber leider auch nicht, wie man die Flecken wegbekommt...

Eimer: Schmirgeln. Wenn es nur oberflächlich ist, sollte das auch klappen und Essig kann auch nicht schaden.

Wir hatten mal eine geschimmelte Holzschüssel. Die war aber leider schon so durchgeschimmelt, dass auch schmirgeln nix mehr geholfen hat. Sie wurde Gromm geopfert. ^^
Liebe Grüße
Elena

Hanna

  • Gast
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #3 am: Juli 14, 2012, 16:47:50 Nachmittag »
also mit dem essig kannst du die Bakterien abtöten, das schwarze zeug, bekommst du nur mit schmirgeln weg....besseres abtöten funktioniert in der mikrowelle..aber da wird der eimer wohl nciht rein passen..;)

hmm ich würds beim zelt evtl mal mit tepichreiniger probieren...aber lieber mal an einer kleinen ecke erst ausprobieren, ich übernehm keine garantie!

Vivelin

  • Servante
  • Tross
  • Beiträge: 616
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #4 am: Juli 14, 2012, 17:05:02 Nachmittag »
Wasserstoffperoxid (3 bis 6 %igen Lösung). So sagt es jedenfalls Google. ^^ Oder einfach Schimmelentferner für Zelte besorgen. Das Zeug sollte es beim Campingbedarf geben.
Einstein ist tot, Pythagoras ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.

Jürgen

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 687
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #5 am: Juli 14, 2012, 17:05:30 Nachmittag »
Hi Gaewfric!

Die Stockflecken im Leinen sollten mit Natriumhypochloritlösung 3% oder mit Wasserstoffperoxidlösung 3% rauszukriegen sein.
Oder käufliche Reiniger wie das hier:
http://www.yopi.de/Dr_Beckmann_Fleckenteufel_Tinte_Stock_Schimmel#details
http://shop.deltapronatura.de/

Der Kübel: sind das wirklich Schimmelflecken oder Gerbsäureflecken (weil Eichenholz)?
In der Arbeit haben wir die alten Käsebretter (als es sowas noch gab) aus Tannenholz in Natronlauge 2%, 80°C getaucht. Den Eimer kannst du mit Sodalösung ausputzen, am besten mit einer Bürste. Hinterher mit etwas Essig neutralisieren.
http://images.manufactum.de/manufactum/media/12434_Kalzinierte_Soda.pdf

Bei beiden Sachen: Sicherheitshinweise beachten!

Jürgen
Fabricati Diem, Punc!

Andi

  • Combattant
  • Wimpel VI "L'Infanterie Hessois"
  • Beiträge: 440
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #6 am: Juli 15, 2012, 01:07:29 Vormittag »
eimer:
schwefellösung aus wasser und etwas stehen lassen.
danach abbürsten.
und wässern, wässern, wässern bis das wasser nicht mehr nach schwefel schmeckt.

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 957
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #7 am: Juli 15, 2012, 09:40:13 Vormittag »
Der Kübel: sind das wirklich Schimmelflecken oder Gerbsäureflecken (weil Eichenholz)?

Wie erkennt man denn den Unterschied?
Ich würde spontan sagen letzteres. Bei mir sind auch schwarze Flecken im Eimer, aber Schimmel schließe ich bei meiner Lagerung eigentlich aus.

Gruß!
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Jürgen

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 687
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #8 am: Juli 15, 2012, 10:05:02 Vormittag »
Morgen!

Mein Eichenkübel hat auch schwarze Flecken von der Gerbsäure.

Wenn es Schimmel ist und du mit dem Fingernagel drüberfährst geht Schlonze ab.
Bei Gerbsäure ist das ganze im Holz und geht nicht ab.
Schimmel braucht Sauerstoff für's wachsen, deswegen glaube ich nicht, daß der ohne Pelz auf dem Holz wächst.

Jürgen
Fabricati Diem, Punc!

Gaewfric

  • Gast
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #9 am: Juli 15, 2012, 10:23:54 Vormittag »
Danke für die vielen Tipps. Ich werde mir das mal genauer ansehen. Der Eimer ist zwar meines Wissens aus einem Nadelholz (der Eimer den einige in Bayeux gekauft haben) und nicht aus Eiche, aber wer weiß.


Beim Zelt sind die Flecken halt nicht nur am Rand sondern auch über das gesamte Zelt verteilt. Mal sehen, was ich da mache. Auch wenns wahrscheinlich harmlos ist. Schön isses nicht. Komisch ist in dem Zusammenhang, dass das Sonnensegel, gar nichts abbekommen hat.

Grimbold

  • Lieutenant
  • Beiträge: 455
Antw:Stockflecken / Schimmel aus Zelt und Holzeimer entfernen
« Antwort #10 am: Juli 15, 2012, 21:00:58 Nachmittag »
Ich kann nur raten schnell zu handeln.
Erst tut sich kaum merklich was und auf einmal schießen die Flecken am Zelt "wie die Pilze aus dem Boden".
Sind sie einmal vorhanden reicht sogar etwas erhöhte Luftfeuchtigkeit, z.B. in einem unbeheitzten Raum, aus für weitere Entwicklung.
Ich habe mein Zelt aufgebaut und die bösesten Bereiche mit einer Gardena Pumpspritze direkt mit Essigwasser bespritzt, danach das Zelt in eine Badewanne gelegt und zwei Tage in Essigwasser liegen lassen, hier regelmäßig wenden, übergießen und auseinanderziehen.
Dabei ging bestimmt ein Dutzend Flaschen Essig-Essenz drauf.
Der Essig macht nur den Pilz kaputt, die Flecken bleiben.
Bleichmittel schaden mitunter dem Leinenstoff.
Sonneneinstrahlung bleicht die abgetöteten Pilze auf Dauer auch wieder aus.
Strukturschäden durch das Essigwasser sind mir nicht ersichtlich, der Essiggeruch verfliegt zügig.
Meine Eimer behandele ich im Verdachtsmoment auch immer mit Essigessenz.
Einfangen muß man sich meiner Erfahrung nach die Stockflecken noch nicht einmal zu Hause, sondern am stehenden Zelt.
Die Apsidenenden und der Bodenstreifen liegen auf der Erde auf und bilden bei Bodenfeuchte und Sonneneinstrahlung ein Gewächshausklima.
Ein Wochenendlager ist nicht weiter schlimm, problematich wird es erst nach einigen Tagen.
Legt man jetzt sein vermeindlich trockenes Zelt zusammen, faltet man die Stockfleckigen Apsiden auf den Rest und überträgt so den Pilz.
Hier ist auch Obacht geboten beim Heimtransport/Lagerung wenn ich Zelte oder Baldachine Stapel.
 
« Letzte Änderung: Juli 15, 2012, 21:08:03 Nachmittag von Grimbold »