Autor Thema: Skjoldehamn-Hose  (Gelesen 9882 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hatto von der Mole

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 727
Skjoldehamn-Hose
« am: Juli 22, 2012, 21:19:07 Nachmittag »
Hallo,
hat sich hier schonmal jemand an der Skjoldehamn Hose nach dem Schnitt im Basiskitguide versucht. Meinen ersten Versuch habe ich nun abgebrochen. Irgendwie kann der Schnitt aus den 2 Teilen nicht stimmen oder ich bin zu blöd dazu.
Die Hose wird im Schritt so eng das man sich fast nicht bewegen kann. Um das auszugleichen müssten meiner Meinung nach:
1. die Beine so weit geschnitten werden das sie den engen Schritt ausgleichen. Würden dann aber sehr weite Beinröhren werden, obwohl im Kitguide steht das sie enganliegend sein sollen.
oder
2. Die Beinteile müssten an der Schrittnaht "angeschnitten" werden. Also ähnlich modernen hosen
oder
3. es müsste noch ein Mittelteil oder Keil im Schritt eingesetzt werden wie z.B. bei der Thorsberghose.

hat hier jemand Erfahrung oder Tipps
Sic semper tyrannis

Meum est propositum in taberna mori

Heribert

  • Combattant
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 312
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #1 am: Juli 22, 2012, 22:17:04 Nachmittag »
Ich habe diesen Schnitt ausporbiert, hat soweit ganz gut gepasst. Allerdings hatte ich auch das Problem, dass die Hose im Schritt etwas eng war, der Stoff ist relativ schnell eingerissen. Zum Flicken habe ich ein Stück Stoff eingesetzt, seitdem passt die wunderbar. Ich werd morgen mal ein paar Fotos machen und hier reinstellen.
Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen, nennt man eine Diskussion.

Ludo

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 168
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #2 am: Juli 23, 2012, 11:26:54 Vormittag »
Stimmt, im Schritt wird die Hose etwas eng, das war bei meiner auch so. Hier sollte man auch bessonders sorgfältig nähen, da sie sonst da sehr schnell einreißt ... :o
AMATE NON BELLATE

Gaewfric

  • Gast
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #3 am: Juli 23, 2012, 11:29:26 Vormittag »
Der Schnitt entspricht halt der Fundlage, aber aus praktischen Gesichtspunkten ist er eine Katastrophe  ;)

Da gehört meiner Meinung nach auch ein "Keil" in den Schritt (Honi soit qui mal y pense). Hab ich bei meinen Hosen jedenfalls und die sind saubequem und trotzdem relativ eng. Ein Beispiel meiner Hose findet man im Kitguide als Photo (hellgraue Wollhose)

Karl

  • Gast
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #4 am: Juli 23, 2012, 13:43:33 Nachmittag »
Die Skjoldehamn Funde werden doch (soweit ich weis) vermutlich einer samischen Frau zugeorndet. Oder gehört der Hosen Fund mit dem Tunika Fund nicht direkt zusammen?

Vielleicht erklärt sich so auch der Schnitt.  Hat einer von euch (weiblich) schonmal die Hose genäht und wie passt sie?

Gruß

Erkenwulf

Elena / Elenik

  • Lieutenant **
  • Wimpel "Elena"
  • Beiträge: 1800
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #5 am: Juli 23, 2012, 13:47:17 Nachmittag »
Also ich hab die Hose noch nicht genäht, aber auch bei uns Frauen geht dieser Schnitt, ohne einen Keil im Schritt einzusetzen, nicht wirklich...
Ich hab vor dem Schnittmuster gesessen und gesagt: Das klappt doch nie...

Vivelin hat die Hose genäht und ich glaube sie hat es so gemacht, wie der Herr Gaewfric.
Liebe Grüße
Elena

Ollibert

  • Sergens *
  • Wimpel V
  • Beiträge: 1209
  • Wimpel V
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #6 am: Juli 23, 2012, 14:08:02 Nachmittag »
Die Skjoldehamn Funde werden doch (soweit ich weis) vermutlich einer samischen Frau zugeorndet. Oder gehört der Hosen Fund mit dem Tunika Fund nicht direkt zusammen?

Anscheinend ist diese Auffassung mittlerweile auch wieder überholt. Hab bei der Frage nach der Gugel ja auch kurz was zu geschrieben. Nachdem die Funde zuerst anhand der Schnittform einem Mann zugeordnet wurden, konnte man in der kleinen DNA-Menge, die (glaube in den 90ern) überprüft wurde, kein Y-Chromosom feststellen und hat daher in Erwägung gezogen, dass es sich um eine Frau handele. Mittlerweile bestehen Zweifel ob es sich bei der untersuchten DNA wirklich um die des Fundes oder um die eines Finders/ einer Finderin  handelt. Zudem wird angezweifelt, ob die damals angewendeten Verfahren ausreichend waren um das Geschlecht eindeutig zu bestimmen. Gibt irgendwo im Netz einen Bericht über diese ganzen Annahmen.

Wenn ich den Schnitt richtig verstehe (ich hab ihn auch noch nie genutzt), liegen doch die Seitennähte außen und der "Schlitz" bildet die Mitte des Schritts. Würde es evtl. schon hlefen, diesen Schlitz zu verlängern? Wenn man ja Keile oder Zwickel hinzufügt, verändert man ja auch das Schnittdesign. Nur so ne Idee...

Lieben Gruß

Ollie

Vivelin

  • Servante
  • Tross
  • Beiträge: 616
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #7 am: Juli 23, 2012, 17:28:24 Nachmittag »
Ich hab die Hose schon einmal genäht, aber irgendwie hatte ich eine andere Schnittvorlage. Die besaß auch einen Einsatz im Schritt, wie in folgendem Link gezeigt. Damit ist die Hose echt bequem und sicher nicht zu eng. Allerdings hab ich den Einsatz, je nach Wunsch des Trägers, gleich breit gelassen, oder ihn in der Mitte etwas zulaufen lassen (wie eine Sanduhr).

http://www.personal.utulsa.edu/~marc-carlson/cloth/skolde3.html
Einstein ist tot, Pythagoras ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.

Ludo

  • Combattant
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 168
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #8 am: Juli 23, 2012, 18:05:33 Nachmittag »
Wenn die erhaltenen Teile in der Zeichnung weiß dargestellt sind, ist es ja ziemlich offen, ob da im Schritt Keile eingesetzt waren oder nicht ... schon aus praktischen Gründen würde ich da jetzt aber auch zusätzliche Keile einsetzen - meine hose ist jedenfalls bei den ersten etwas heftigeren Kämpfen auf dem Märzfeld übel eingerissen ...  :P
AMATE NON BELLATE

Vivelin

  • Servante
  • Tross
  • Beiträge: 616
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #9 am: Juli 23, 2012, 18:11:19 Nachmittag »
Im Praxistest ist die Hose ohne Keil demnach sowas von durchgefallen. Die experimentelle Archäologie würde da sagen: "Da muß ein Keil rein, damit die Hose hält."  ;)
Einstein ist tot, Pythagoras ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.

Jorg Keilerson

  • *
  • Pennon V "Leones"
  • Garde du Corps
  • Beiträge: 2251
  • Keiler - Vorstand Stiftung
    • Feniks - de geschiedenis herrijst
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #10 am: Juli 23, 2012, 19:00:12 Nachmittag »
Wenn man mit Google sucht, findet man:
http://www.personal.utulsa.edu/~marc-carlson/cloth/skolde3.html
Und dar sieht man bei die 2-er Abbildung "keilen" (Streifen).

Aber dar steht auch "estimated design" oder wahrscheinlicher muster.
Und noch drei Quellen.


Jorg
Nur eine dänen-axt gibt die ruhe die man sucht

- Ultimum videbis est aper ax -

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2185
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #11 am: Juli 23, 2012, 20:40:47 Nachmittag »
Von der Hose ist einfach zu wenig übrig um einen vernünftigen Schnitt vom Schritt zu rekonstruiren.

Gruoss
der Uhl
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Heribert

  • Combattant
  • Wimpel XV
  • Beiträge: 312
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #12 am: Juli 24, 2012, 22:02:20 Nachmittag »
Ich würd gerne die versprochenen Bilder hochladen, aber irgendwie klappt's nicht...
Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen, nennt man eine Diskussion.

Heinrich

  • Lieutenant **
  • Beiträge: 3604
  • Perfer et obdura: multo graviora tulisti!
    • Der Hessische Ritterbund
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #13 am: Juli 25, 2012, 00:00:21 Vormittag »
Ich würd gerne die versprochenen Bilder hochladen, aber irgendwie klappt's nicht...

Vielleicht zu groß???
Beste Grüße,

Herr Heinrich

Seigneur de Saint-Léger-aux-Bois
Veteran des Wimpel VI "L'Infanterie Hessois" und Lieu-Tenant des III. Pennon "Hassia"

Vive la Normandie! Thorsaie! Tout ou rien! Pro Honore Militia Hassia!

arduum res gestas scribere

michael_k

  • Gast
Antw:Skjoldehamn-Hose
« Antwort #14 am: Juli 25, 2012, 00:41:32 Vormittag »
Ich würd gerne die versprochenen Bilder hochladen, aber irgendwie klappt's nicht...

Vielleicht zu groß???

Vermutlich... die maximale Größe für Bilder ist 1024 Pixel x 768 Pixel. Wenn's nicht klappt oder du die Bilder nicht runterrechnen kannst, melde ich noch mal per PM.