Autor Thema: Glasur im 11.Jahrhundert  (Gelesen 923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2161
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Glasur im 11.Jahrhundert
« am: März 10, 2018, 20:22:54 Nachmittag »
Keramik Glasur in 11.Jahrhundert in Kerngebiet (Salisch Fränkisch) ?

Was gibt es zu glasierter Keramik im 11.Jahrhundert im Kerngebiet des Franko-flämischen  Gebiets?
Soweit ich weiß ist hochtemperierte Brand mit Glasur im Kerngebiet nicht bekannt.
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 938
Antw:Glasur im 11.Jahrhundert
« Antwort #1 am: März 11, 2018, 13:58:05 Nachmittag »
Mir ist hierzu nichts untergekommen. Aber ich habe auch nicht mehr alles auf dem Schirm was ich gelesen habe. Ich schaue die Tage dazu mal nach, ob in den 1992 "Salier" Büchern etwas dazu steht. Die habe ich komplett hier.
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Rotgerus

  • Sergens **
  • Wimpel XVI
  • Beiträge: 493
  • Lieutenant I. Pennon
Antw:Glasur im 11.Jahrhundert
« Antwort #2 am: März 15, 2018, 19:17:35 Nachmittag »
Hallo zusammen.
Ich habe da mal jemanden der sowas verkauft angeschrieben.
Hier wurde mir gesagt, dass diese Becher sogar mehrfach gefunden wurden.
Auch im Orient und sogar China.
Mit Lasur.
Die Einordnung befindet sich im grundsätzlich im 9-11 Jahrhundert.
Lg
Mut ist, zu kämpfen! Auch wenn der Gegner übermächtig ist.

Susan

  • Combattant
  • Wimpel VI "L'Infanterie Hessois"
  • Beiträge: 335
Antw:Glasur im 11.Jahrhundert
« Antwort #3 am: März 15, 2018, 22:58:58 Nachmittag »
es gibt schon einige glasierte Keramikfunde aus dem Frühmittelalter...Süddeutschland, Frankreich, Italien und meines Wissens auch Birka

"...Glasierte Gefäße des frühen Mittelalters – wenn auch von anderer Form – kann man aus dem nordöstlichen Frankreich und aus Südwestdeutschland jedoch durchaus benennen....Knickwandgefäße aus Forstfeld bei Hagenau im Unterelsass und aus Metz sowie ein Fragment der Älteren gelben Drehscheibenware aus dem ebenfalls unterelsässischen
St. Nabor/Niedermünster, dazu kommt neuerdings eine weiteres Bruchstück dieser Ware
aus Neuwiller-les-Saverne.
Aus den angrenzenden südwestdeutschen Regionen sind eine Feldflasche aus dem Knabengrab am Germansberg in Speyer,10 die (teil)glasierten Krüge aus Singen und Hüfingen in Südbaden..."

...aus Frühmittelalterliche Keramik aus der Wüstung Muffenheim, Gemarkungen Ottersdorf und Plittersdorf, Stadt Rastatt von Uwe Gross

...nur so als Beispiel...ist allgemein Frühmittelalter...nicht speziell 11. Jhdt

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2161
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasur im 11.Jahrhundert
« Antwort #4 am: März 16, 2018, 12:43:16 Nachmittag »
Hört sich so an als könnten höhere Stände (Lieutenant etc.) bei uns also durchaus einzelne glasierte Stücke besitzen!
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de