Autor Thema: Überkleid zum Schnüren?  (Gelesen 10721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernwart

  • Gast
Re: Überkleid zum Schnüren?
« Antwort #15 am: Juni 27, 2006, 16:36:53 Nachmittag »
Ich nähe so etwas immer mit Kappnaht (leider habe ich kein Bild davon, sieht etwas aus wie die Naht zwei, aber den geraden Teil umgeklappt ... dann braucht man auch nichts versäubern). Die Kappnaht hat auch den Vorteil, daß sie irre stabil ist. Selbst mein Zelt habe ich so genäht. Kann ich nur empfehlen, geht auch relativ flott.

Jani

  • Sergens *
  • Wimpel "Jani"
  • Beiträge: 61
Re: Überkleid zum Schnüren?
« Antwort #16 am: Juni 29, 2006, 09:49:38 Vormittag »
Hallo,

ich hab es endlich geschafft n paar Bilder von dem Kleid zu machen. Ich denke man sieht das Problem recht gut.


Viele Grüße,
Jani
           Das große Buch der großen Katastrophen
                               IX. Kapitel
 "Bogenschütze, Sergeant, Magd - eine frankoflämische Karriere"

Beatrice de Fallencourt

  • Gast
Re: Überkleid zum Schnüren?
« Antwort #17 am: Juni 29, 2006, 10:30:14 Vormittag »
Hallo Jani

ich denke, es liegt wirklich daran, daß die Keile zu kurz sind, die enden auf der Hüfte und das sieht immer etwas  komisch aus.  :-\
Oder vielleicht liegt es wirklich anner Bügeltechnik , so wie Polle meinte....?

Kommen denn an das Kleid noch Ärmel dran???

Ob das kleid für dich Hastings tauglich ist.....hm, es ist ja eigentlich schon ein sehr knalliges Kleid, für eine Magddarstellung eigentlich nicht sehr geeignet.

Gruß
Beatrice

Polle

  • Gast
Re: Überkleid zum Schnüren?
« Antwort #18 am: Juni 29, 2006, 23:54:26 Nachmittag »
Hi Jani,

die Keile sind schon ca. eine Handbreit zu kurz. Das kannst Du eigentlich retten, wenn du die klassische Naht (Bild 1 von Fritz) auf die äußere Seite bügelst und innen anheftest.
Man sieht es dann immer noch ein bisschen, aber nicht mehr so schlimm.

Ist das nur ein Probekleid, oder willst Du es so lassen?
Mein Tipp, nähe unten noch einen Streifen dran. Vielleicht aus einem schwereren Leinen oder nimm es doppelt.
Dann hängt es sich wieder bisschen aus.

Oder nimm das als Schlafkleid und mach Dir was neues.
Überlege mal echt, was Du Dir für eine Arbeit machst mit ändern und färben usw.
Dann hol Dir lieber nochmal Stoff und mach es neu, wird auch nicht teurer. Sind vielleicht 30 Eu für Stoff, aber dafür hast Du es dann richtig und wirst auch lange Freude an dem Kleid haben.

@Jupp, das kommt aus "History of Byzantium", Band 4, London Textile Museum.
Da sind ein paar Fundstücke drin.

Viele Grüße
Polle

PS: Bin weg bis Mitte August. Wer was von mir will, bitte per P.M. Die checke ich ab und zu mal.

Fritz

  • Ehrenmitglied
  • Beiträge: 225
  • Milites 1066
    • http://www.milites.de
Re: Überkleid zum Schnüren?
« Antwort #19 am: Juli 07, 2006, 10:09:39 Vormittag »
Schliesse mich Polle an. Kauf neuen Stoff (jo, is teuer, ich weiss. Aber So ein Kleid kostet nur so viel wie 6 mal bei Mc Donalds essen) und fang nochmal an. Und wenn ich das Foto so sehe mach es von anfang an länger. Kürzen kann man es immer noch.
Gruß
Friedrich van Wormsalt

-----> http://www.einfach-toll.com <-----