Autor Thema: Glasfunde Mitte 11. Jh.  (Gelesen 3679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ærik

  • Combattant
  • Wimpel VI "L'Infanterie Hessois"
  • Beiträge: 623
  • Pennon III
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #15 am: Juni 08, 2017, 22:39:43 Nachmittag »
Schiffswrack aus Byzanz halte ich durchaus für plausibel, selber Kulturraum Wissensaustausch, warum nicht also auch Gläser.
Ich würde mich über nähere Informationen zu dem Wrackfund freuen.
Es rettet uns kein höheres Wesen, kein Gott kein Kaiser noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #16 am: März 05, 2018, 21:22:40 Nachmittag »
So hat etwas gedauert:

An 11th century shipwreck at Serçe Liman, Turkey
Authors George Fletcher Bass
Texas A&M University Press, 2004 - 558 Seiten

    First published: May 1978Full publication history
    DOI: 10.1111/j.1095-9270.1978.tb01056.x  View/save citation
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #17 am: März 06, 2018, 12:42:14 Nachmittag »
Hohlglasfunde des Ende 10 - Ende 11.Jahrhunderts:

Laut meinen Recherchen gibt es mindestens 18 Fundorte von Hohlgläsern (Trinkbechern?) auf dem  mitteleuropäischen Festland.
z.B. Dorestadt, Baldenstein, Haitabu, Altenberg, Sulzbach, Neves, Schleswig, Cluny, Flaschberg, Orleans, Roßtal
Daneben noch Funde aus Birka und Winchester und das Schiffswrack in Serge Limani (Byzantinisch)
Die Byzantinischen Funde habe ich noch nicht berücksichtigt.

Ca. 60 Funde von Fragmenten von unterschiedlichen Behältern.

Am typischsten sind Cobaltblaue Gläser mit weißer Fadenauflage die aus mindestens 3 verschiedenen Regionen (Herstellung) stammen. Überwiegend Funde in Hochadelsburgen und hochgestellten Klöstern.


Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Rotgerus

  • Sergens **
  • Wimpel XVI
  • Beiträge: 370
  • Lieutenant I. Pennon
Mut ist, zu kämpfen! Auch wenn der Gegner übermächtig ist.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #19 am: März 08, 2018, 21:31:48 Nachmittag »
Du meinst Seite 230 den Becher den auch Sebastian schon gepostet hat. aus Saint Savin.
Sicher was aus Hochadelskreisen, so wie es momentan nach meinen Recherchen aussieht. Immerhin als Requiliar verwendet. Vermutlich für einen Lieutenant etwas zu hoch. (Den lasse ich gerade von einem Glasbläser rekonstruieren, ist gar nicht so einfach. hat schon drei Versuche gebraucht und passt immer noch nicht)
Aber von solchen blauen Kugelbecher gibt es noch ein paar einfachere Funde. Da bin ich auch gerade dran.
Wie im Text steht eher Luxusgüter.

Die Trichterbecher dagegen sind deutlich weiter verbreitet,  (viele Scherbenfunde) und sicher auch der Mittleren Adelsschicht zugänglich gewesen. davon haben wir neben Darstellungen im 10/11.Jahrhundert auch viele Funde. Hochzeit dieser Trichterbecher war ende 9. bis mitte 10. Jahrhundert, die Form war aber bis Ende 11.jahrhundert noch anzutreffen. Blau-blaugrünes Glas mit weißen Fadenauflagen sind dem 11.Jahrhundert zugeordnet.
« Letzte Änderung: März 08, 2018, 21:48:42 Nachmittag von Comte de Boulogne »
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #20 am: März 08, 2018, 21:45:06 Nachmittag »
Auf dieser Seite sind einige Gläser aus Serge limani zu sehen.
Ein Glas wie die Henkeltasse (Bowlebecher ;)) ist z.B. in einen Abendmahlskelch aus dem Salischen Reich  eingearbeitet.
Der letzte Becher hat ein Pedant in Birka.
« Letzte Änderung: März 08, 2018, 21:50:16 Nachmittag von Comte de Boulogne »
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #21 am: März 08, 2018, 22:30:29 Nachmittag »
Hier die Replik eines Fundes aus Frankreich, lokale Produktion, eher auch was für  mittlere Adelsschicht.
Den Becher hatte Robert Comte d'Eu.
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Rotgerus

  • Sergens **
  • Wimpel XVI
  • Beiträge: 370
  • Lieutenant I. Pennon
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #22 am: März 09, 2018, 16:10:02 Nachmittag »
Hi.
Ja Seite 230 war korrekt.
Die Gläser mit Henkel dran sind sehr interessant, die ähneln wirklich den Bechern die in Dänemark, Birka und Gotland gefunden wurden.
Hier einige Bilder:

http://mis.historiska.se/mis/sok/bild.asp?uid=18277

https://www.pinterest.de/pin/563653709595365799/

http://www.derglasperlenmacher.de/ueberglasperlen/gewandungderwikinger/ruesselbechertontasse/gefaee-trinkbecher-tasse-ruesselbecher-keramik.html

https://www.pinterest.de/pin/53550683047652520/

Ich selbst habe auch einen. Die Händlerin konnte mir 4 Funde vorzeigen, indem die Rede von 10-11 Jahrhundert ist. 2 davon waren in Gräbern beigelegt, bei diesen Gräbern war auch nicht riesig viel Schmuck oder Wertvolle Gegenstände drin. Ein Anzeichen von einem normalsterblichen und nicht super reichen?
Gefunden wurden die in blau, Grün-gelb, Rot "lasiert".
Leider hat die Dame keine Internetseite o.ä. die kann man nur "auf gut Glück" auf Märkten finden.
M.M.n. wären diese Becher für uns drin.
Vor einigen Jahren hatte ich mal ein Gespräch mit Gawan geführt und er sagte auch, definitiv für uns denkbar!
Was sagt ihr? Hat noch jemand Anhaltspunkte?

Wären denn die Glasbecher mit Griff für uns denkbar?
Ich meine Serçe Limanı ist relativ weit weg...
Sind denn generell farbige Gläser für einen Lieutenant vorstellbar?

Gruß Rotgerus

Mut ist, zu kämpfen! Auch wenn der Gegner übermächtig ist.

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #23 am: März 10, 2018, 10:54:16 Vormittag »
Also wir wissen diese Becherform ist scheinbar bis in die Nordlande verbreitet, auch wissen wir, dass der Schmuck z.B. des Hochadels in einfacheren Macharten bis hinunter in die untere Adelsschichten verbreitet war, ich kenne Fibeln etc die mehr oder weniger schlechte bis "Billige" Kopien von kaiserlichen Schmuck waren,(Material und Ausführung war vereinfacht).

Also Glasbecher (diese Henkelbecher) sind vermutlich für einen Lieutenant "over the Top", aber solche Tonbecher sind durchaus vorstellbar. Mit der Glasur weis ich aber nicht was da einheimisch machbar war und was Import (=teurer aber sicher noch günstiger als Exportglas) ist. Dazu sollte ein eigenes Thema gestartet werden, damit habe ich mich noch nie beschäftigt. Alles was ich kenne war unglasiert, außer eine Außnahme.

Aber aus meiner Sicht einfachere Gläser, wie das dritte oder das letzte Glas aus dem Serge Limani-Link sind für "reichere" Lieutenants drin, oder vielleicht auch farbige Trichterbecher aus einheimischer Produktion. Wir stellen ja eine vielschichtige Gesellschaft dar). Die blaufarbenen Gläser (Kugelbecher) denke ich, sind eher was für Comte/Bischof aufwärts.
Oder gibt es andere Anhaltspunkte??
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Rotgerus

  • Sergens **
  • Wimpel XVI
  • Beiträge: 370
  • Lieutenant I. Pennon
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #24 am: März 10, 2018, 16:26:47 Nachmittag »
Ich bringe mein Becherchen mal zum Marsfeld mit.
Weitere Anhaltspunkte habe ich leider nicht.
Was sagen denn die anderen??
LG
Mut ist, zu kämpfen! Auch wenn der Gegner übermächtig ist.

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 859
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #25 am: März 11, 2018, 13:55:35 Nachmittag »
Ich habe die ein oder andere Fotografie aus unserem lokalen Glasmuseum (bzw. einem Buch das dort ausliegt). Das deckt sich alles mit den bereits genannten Gläsern. Ich stelle die Bilder demnächst ein (wenn ich sie auf meinem Handy gefunden habe).

@Uhl: Hast du nur die Fundquellen oder auch passende Bilder zu den Nennungen?
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #26 am: März 11, 2018, 16:27:00 Nachmittag »
Ich scan mal bei nächster Gelegenheit ein
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de

Sebastian

  • Lieutenant **
  • Wimpel IX "Südstaaten"
  • Beiträge: 859
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #27 am: März 11, 2018, 17:00:55 Nachmittag »
Danke.
Alternativ reichen auch schnelle Fotos it dem Handtelefon. Wobei wir dann das Thema in den Internen Bereich umziehen sollten sobald es im Bilder geht ;)
Sebastian - oder süß und saftig, Devise: Lächeln & Winken!

"Wir sind die Armee des Südens, stark an tausend Mann,
wir schlagen und stechen, wir feiern und zechen, uns keiner was anhaben kann"

Len

  • Combattant
  • Wimpel XVI
  • Beiträge: 86
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #28 am: März 11, 2018, 19:28:42 Nachmittag »
Dieses Bild hier habe ich von einem Kollegen, das abgebildete soll wohl 11. Jahrhundert sein.

Er wollte noch mal schauen, aus welchem Buch das stammt.
NEVER BE QUIET

Comte de Boulogne

  • Comte *
  • Heerführung
  • Beiträge: 2055
  • Gerald der Uhl zu Wilhaim
Antw:Glasfunde Mitte 11. Jh.
« Antwort #29 am: März 15, 2018, 17:34:05 Nachmittag »
Das Bild links ist das Novemberbild aus dem
Martyriologium des Wandalbert, um 850 entstanden.
Eustache II, Comte de Boulogne,
Gernobatus
der Uhl


Gerald der Uhl zu Wilhaim
Ehrenherr der Südstaaten
Seigneur de Canehan
Maréchal des Logis, jadis
Maréchal des Arms, jadis

Die Zukunft von heute ist morgen schon die Vergangenheit.

www.wilhaim.de